Wichtige Informationen aktualisiert am 05.04.2019

Heute wurde nun die diesjährige Sonderausstellung zum Thema Jugendwerkhof auf dem Königstein eröffnet. Viele geladene Gäste waren erschienen und auch der Festungsverein war gut vertreten. Die Ausstellung reiht sich würdig ein die Sonderschauen der Festung wie zum Thema Canaletto oder der Schau zum Kloster auf dem Königstein, der letzten Jahre. Sie ist absolut sehenswert, da sind sich alle einig. Es ist faszinierend, was die Kuratorin Frau Dr. Maria Pretzschner in den letzten Jahren noch ausgegraben hat. Diese Ausstellung muß man sich ansehen, auch wenn sie nur sechs Jahre in der Geschichte der Festung Königstein beleuchtet.

Seit einigen Jahren treffen sich die Stadtoberen Königsteins mit der Geschäftsleitung der Festung Königstein zwei mal im Jahr. Bei diesen Treffen informieren sich die Verantwortlichen, mit Namen Frau Dr. Taube, die Chefin der Festung und unser Bürgermeister Herr Tobias Kummer über aktuelle Bauvorhaben und andere Neuigkeiten. Diese Treffen finden abwechselnd auf der Festung und der Stadt Königstein statt. Seit diesem Jahr hat man sich entschieden, die Treffen den Vorständen der Königsteiner Vereine zu öffnen. Heute am späten Nachmittag war es wieder so weit. Da der Termin sehr kurz gelegt war, war der Festungsverein allein mit dabei. Frau Dr. Taube berichtete zum Beispiel über geplanten Baumaßnahmen an der Fassade der Magdalenenburg und die geplante komplette Renovierung der Kaserne A. Der ältesten noch erhaltenen Kaserne Deutschlands. Bürgermeister Kummer berichtete über die Bauvorhaben, über welche die Stadt Königstein in nächster Zeit gesprochen werden wird. Der Festungsverein war gern mit dabei, wir mit der besonderen Stellung als entstehendes Bindeglied zwischen der Stadt und der Festung Königstein.