Wichtige Informationen aktualisiert, am 18.11. 2020

Liebe Vereinsfreunde und Freunde des Festungsvereins!

Der Vorstand des Festungsverein Königstein e.V. informiert, daß wir in der aktuellen, undurchsichtigen Situation über unsere nächsten Aktivitäten nur auf Anfrage unter unserer bekannten Tel. Nummer 0159 05238679 informieren.

Natürlich wird für 2021 ein neuer Jahresplan erstellt, auch wenn wir alle noch nicht wissen, wie es im nächsten Jahr weiter geht.

 

Ganz wichtige Neuigkeit!

Leider müssen wir Euch darüber informieren, daß unser Ausflug nach Chemnitz am Samstag dem 24.10. leider auch ausfallen muß! Die staatlich verordneten Einschränkungen, gepaart mit der Unsicherheit auf allen Seiten machten diesen Schritt leider notwendig. Aber aufgeschoben ist nicht aufgehoben. Es werden wieder bessere Zeiten kommen und wir unsere Ausflüge nachholen können. Bitte passt auf Euch auf und lasst Euch nicht verrückt machen. Euer Vorstand

      

Exkursion nach Teresienstadt entfiel leider

Kurzfristige Umplanung!

Da sich abzeichnete, daß wir wegen der aktuellen Situation im Nachbarland Tschechien nicht wie geplant nach Teresienstadt fahren konnten, mußte ein Ausweich gefunden werden. Der Vorstand wollte nicht noch einen Termin platzen lassen. Spontan kam die Idee auf, die Festung doch einmal von der anderen Seite zu sehen, von der Ebenheit unter dem Lilienstein. Vereinsfreund Peter Jäger lud uns zu sich ein, wo von einigen engagierten Vereinsfreunden ein Brunch vorbereitet wurde. Leider zeichnete sich mit dem näher rückenden Termin anhaltendes Regenwetter ab. 

In einer großen Garage trafen sich 15 Vereinsfreunde zu Kaffee, liebevoll belegten Brötchen, Soljanka, Kuchen, Wasser, Bier und Sekt. Wir hatten alles aufgefahren, was ging und so war die Stimmung sehr gut, auch wenn es ununterbrochen vor sich hin regnete.

Einige von uns machten sich trotz des unangenehmen Wetters auf und besuchten den Waldfriedhof. Leider war von der Festung nicht viel zu sehen, bei so viel Dunst und Nebel. Aber es ist klar, daß noch einmal hier hoch kommen werden, bei besseren Wetter.

 

 

 

 

 

 

 

      

Tag des offenen Denkmals, am 13. 9. 2020

Der Tag des offenen Denkmals war in diesem Jahr absolut nicht wörtlich zu nehmen, aber wir waren froh endlich einmal wieder, Öffentlichkeits wirksam, auf unserer Festung Königstein aktiv sein zu dürfen. Leider war es untersagt, die unterirdischen Kasemattenbereiche zu betreten, worauf sich viele Besucher gefreut hatten. So blieb uns nur Kartenmaterial und Fotos, welche wir an einer Wäscheleine aufgehängt hatten, um interessierte Besucher anzulocken.

  Um zu verhindern, daß unsere Vereinsfreunde gezwungen      wären eine leidige Maske tragen zu müssen, bei ihrem              freiwilligen Einsatz hatten wir uns für einen kleinen Info          Stand wie zu Pfingsten entschieden. Es gab also dieses Jahr    auch kein Festungsrätsel für die Kinder.

 

Leider ist der Tag des offenen Denkmals von offizieller Seite kaum bis gar nicht beworben worden, wodurch um einiges weniger Besucher den Weg zur Festung fanden, an diesem schönen Sonntag. Unsere Vereinsfreunde hatten aber trotzdem viele nette Gespräche und dann gab es noch den Stallmeister, der mittlerweile nicht mehr allein seine Runden ziehen muß (seine Marketenderin organisiert ja lieber aus dem Hintergrund heraus). Zu Pfingsten hatte der Abgesandte des Zarenhofes seinen ersten Auftritt und jetzt im September kam der Assistent des Festungsbauschreibers hinzu. Zu dritt drehten wir unsere Runden auf dem Plateau und waren für die Besucher da und machten Fotos.

Dabei wurde immer wieder bekundet, wie schön es ist, daß der alten Feste Leben eingehaucht wird.

Wir wurden von Kindern genau so oft angesprochen, wie von erwachsenen Gästen. Leider sind wir an die Datenschutzrichtlinie gebunden, welche uns nur erlaubt, Fotos von unseren Vereinsfreunden zu veröffentlichen.

Es hat allen wieder einmal Spaß gemacht und ich bin froh, daß Frau Dr. Taube an dem Termin festgehalten hat und wir für die Besucher unserer Festung Königstein da sein konnten. Natürlich hätten wir auch gern Führungen durch die Kasematten angeboten, aber es werden wieder bessere Zeiten kommen.

      

Wichtige Informationen, aktualisiert am 21.8. 2020

Liebe Vereinsfreunde und Freunde des Vereins!

Es ist schon ein verrücktes Jahr und wir mußten so oft umorientieren oder verschieben, daß es nicht mehr schön ist. Auch der letzte Eilbote verschiebt sich deshalb so lange. Jetzt sind, unter Vorbehalt, die letzten Termine gesetzt und der Eilbote wird zeitnah erscheinen.

Für alle interessierten: Am 13. September zum Tag des offenen Denkmals werden wir auf der Festung präsent sein! Mit unserem kleinen Stand und einer Menge Info Material werden wir den  Festungswald “bevölkern”. Da wir nicht in die Kasemattenräume dürfen, von der Festung aus, ist diese Aktion natürlich auch Wetter abhängig. Natürlich werden auch der Stallmeister und seine Kollegen mit von der Partie sein. Eine neue Figur wird an diesem Tag zum ersten mal seinen Auftritt haben, laßt Euch überraschen! 

 Von einer Veröffentlichung des Eilboten auf unserer Internetseite haben wir bis zum Ende der aktuellen Krise Abstand genommen. Vereinsfreunde erhalten die Informationen natürlich weiterhin auf den bekannten Wegen. Danke für das Verständnis!

 

      

Heft 91 / Juni 2020

Seite
Liebe Leser Redaktion 1
Vereins- und Festungsinformationen Annelies Staude 2
Die Festung Königstein 2019 und 2020 Annelies Staude 3
Hohe Gäste auf Sachsens schönster Feste Andrej Pawluschkow 9
Stallmeister Ch. A. Wagenknecht Kirk Wollert 16
Nachrufe Bernd Weise, Eberhard Morgenstern und Annelies Staude Vorstand 20
Ehebruch im Hause Buchardi Mario Bauch 22
In der Chronik geblättert Annelies Staude 36
Wichtige Information Kirk Wollert 39
      

Wichtige Informationen, aktualisiert am 12.07.2020

Liebe Freunde des Festungsvereins!

Unser nächster Termin im Vereinsjahr ist der Abstieg zur Klosterpforte in der Mauer der Festung Königstein. Der Aufsteller am Aufgang zur Festung zeigt, daß die Besucher sehr an diesem versteckten Überbleibsel aus der Zeit des Klosters auf dem Königstein interessiert sind. Immer wieder bleiben Leute stehen, schauen sich die Skizze an und sehen die Treppen die in der Festungsmauer verschwinden.

Aus diesem Grund wollten wir allen interessierten Besuchern der Festung am 25.7. die Möglichkeit geben, hautnah mehr zu erfahren.

Leider ließ die aktuelle Situation die so schön ausgedachte Aktion um einiges schrumpfen. In Absprache mit der Festung und der Restauration wird ein Zugang zur Klosterpforte nur Vereinsmitgliedern möglich sein! Allerdings hat jede Entwicklung auch etwas gutes in sich. Wir wollten ein kleines Video machen, daß den Vereinsfreunden die sich den Abstieg nicht zu trauen die Situation verdeutlicht.

Diese Idee ist etwas größer aus gefallen! Am letzten Dienstag fanden unsere Dreharbeiten statt, nachdem wir am Freitag zuvor eine erste Begehung der Örtlichkeiten vorgenommen hatten. Dr. Markus Bitterlich stand uns an beiden Terminen zur Verfügung und gab uns ausführliche Erklärungen. Die Bearbeitung des Materials ist schon in vollem Gange und damit kann ich sagen, daß wir den Vereinsfreunden einen knapp halb stündigen Film vorlegen werden können, der am 25.7. dann im Vereinsraum seine Uraufführung haben wird.

Natürlich wird der Film dann nicht in der Schublade verschwinden! Wir werden selbigen an verschiedenen Aktionen zu präsentieren versuchen.

      

Spontaner Einsatz nach Zwangspause

Liebe Freunde des Festungsvereins!

Nach der staatlich verordneten Zwangspause infolge der Corona Hysterie hielt es uns, nun da die Lockerungen es zuließen, nicht länger zu Hause. Am 1. 6., Pfingstmontag wollten wir endlich einmal wieder für die Gäste der Festung Königstein da sein. Aktionen, wie Führungen, waren von Seiten der Festung an diesem Pfingstwochenende, wegen der aktuellen Situation, noch  nicht geplant. 

Mit einem extrem abgespeckten Info- Stand, um Beschränkungen der Handlungsfähigkeit aus dem Weg zu gehen, standen wir an der Südseite des Brunnenhauses, wie es vom Hausherrn gewünscht wurde. Wie zu erwarten war, wurden wir nicht “überrannt”, was das Einhalten von Abständen leicht machte. Neben unseren Sonderheften hatten wir Werbematerialien der Festung ausgelegt.

Wichtig war es uns den Stallmeister Wagenknecht, zum ersten Mal in diesem Jahr, wieder auf der Festung zu zeigen. Unser Stand wurde, unter anderem, von unserer Marketenderin ElliSa (die Schreibweise ist so erwünscht) betreut. Und eine neue “Kunstfigur” hatte an diesem Tage ihren ersten Auftritt: ein Gesandter der Zarenhofes in Moskau gab sich die Ehre. Mit insgesamt fünf Vereinsfreunden waren wir bei diesem Einsatz vertreten und hatten auch unseren Spaß nicht zuletzt, da nicht alles glatt lief.

Ich danke im Namen des Vorstandes den Beteiligten Vereinsfreunden für ihren Einsatz und der Geschäftsleitung der Festung für das Entgegenkommen bei den schwierigen Verhandlungen über die gebotenen Verhaltensregeln. Der Stallmeister mit Mund- Nasenschutz wäre undenkbar gewesen. 

Im Fazit kann gesagt werden, daß der Einsatz richtig und wichtig gewesen ist. Die vielen Besucher der Festung wünschen sich eine Belebung der alten Feste, was in vielen Gesprächen immer wieder kommuniziert wurde. Stallmeister Wagenknecht und der Gesandte sind unzählige Male um ein Foto gebeten worden.

 

 

 

      

Wichtige Informationen, aktualisiert am 29.05. 2020

Spontan haben wir uns dazu entschlossen, am 1.6.(Pfingstmontag) auf der Festung als Verein Präsenz zu zeigen. Einige Vereinsfreunde und der Stallmeister Wagenknecht werden in der Zeit von 11 bis 15 Uhr für die Besucher der Festung da sein. Wir werden mit einem kleinen Stand beim Brunnenhaus stehen, natürlich unter Einhaltung der Abstandsregeln der aktuellen Situation. Eine Aktion, die vom Vorstand des Vereins spontan initiiert wurde.  

 

Unser Eilbote ist raus und die nächsten Temine stehen.

Wir sind vorsichtig optimistisch und hoffen auf mehr Normalität im Juni und somit wollen wir mit der Sonnwendfeier am 20.06. wieder durchstarten. Wer etwas beisteuern möchte, kann sich beim Vorstand melden.

      

Stille um die Festung

Das Wetter war so schön an diesem Osterwochenende, aber die Ruhe um unsere Festung ist schon gespenstisch. Wehmütig blickt der Stallmeister in die Gegend. Wo bleiben bloß die Besucher.

      

Wichtige Informationen, aktualisiert am 3.5. 2020

Liebe Vereinsfreunde und Freunde des Festungsverein Königstein e.V.

Aus gegebenem Anlaß haben wir natürlich unseren aktuellen Jahresplan ausgesetzt.

 Neuigkeiten erfahrt Ihr natürlich hier und den aktuellen Stand auch gern unter Tel.: 0159 05238679

Bitte laßt Euch nicht verrückt machen und vor allem   Bleibt Gesund! Das wünscht Euch allen der Vorstand des Vereines.

Liebe Freunde, da jetzt langsam wieder das normale Leben zurückkehrt, hoffen wir im Mai wieder unseren Plan aufnehmen zu können. Ob wir den internationalen Museumstag durchführen können, werden wir in den nächsten Tagen erfahren. Wenn Klarheit herrscht, werden wir den nächsten Eilboten ausgeben.

      
Nächste Seite »